Mit Sieg in die Sommerpause

On 4. Juni 2017

Zum Abschluss der Englischen Woche mit drei Partien in nur 6 Tagen sann der FC Zwischenwasser auf Revanche für die 1:8 – Niederlage gegen die Sportfreunde vom vergangenen Freitag. Und die letzte Heimpartie der Nofler gestaltete sich Christoph Grabher auch tatsächlich deutlich schwieriger als beim Kantersieg im Hinspiel.

Zwar hatten auch heute die Sportfreunde mehr vom Spiel, taten sich aber gegen viel bissigere Gäste diesmal deutlich schwerer zu klaren Torchancen zu kommen. Das lag neben dem verbesserten FC Zwischenwasser auch daran, dass die Nofler im Spielaufbau viel zu lange brauchten, um den Ball in die Spitze zu bringen. Oft wurde das Leder viel zu spät abgegeben oder es wurden weite Bälle geschlagen, obwohl einfache, flache Pässe auf freie Mitspieler in der Nähe die effektivere Option gewesen wäre. Als dann für einmal doch schnell gespielt wurde gelang auch prompt die 1:0 – Führung: Andreas Amann wurde im vorderen Drittel angespielt und schupfte den Ball auf Verdacht aus der Drehung in den Lauf von Fabian Lins, der sich mit viel Willenskraft im Laufduell durchsetzte und Christoph Grabher per Stanglpass bediente.
In der Folge produzierten beide Teams bis auf eine – eher zufällig entstandenen – Großchance von Rene Dobler nicht viel Produktives, was auch an der mitunter ruppigen Gangart beider Mannschaften lag, die viele Aktionen schon im Ansatz ersticken ließ. Dennoch kamen die Gäste noch vor der Pause zum Ausgleich: Bei einem Freistoß von rechts, knapp außerhalb des Strafraums, traf der Ausführende den ruhenden Ball nicht richtig und überraschte damit außer sich selbst auch die Nofler Abwehr, die für einmal nicht auf dem Posten war. Der Spielmacher des FC Zwischenwasser hatte am kurzen Eck auf den Ball gelauert und bugsierte die Kugel volley ins Tor der Heimmannschaft.

Nach der eher mauen ersten Halbzeit nahmen sich die Nofler für die letzten 45 Minuten vor der Sommerpause noch einmal vor, alle Kräfte zu bündeln. Dies gelang zumindest in jener Hinsicht, dass man nun noch mehr Kontrolle über das Match hatte, dennoch tat man sich weiterhin schwer beim Kreieren von richtig grossen Torchancen. Für die erneute Führung musste dem gemäß dann auch eine Einzelleistung herhalten: Christoph Grabher bekam an der Strafraumgrenze den Ball zugespielt, allerdings umstellt von drei Abwehrspielern. Es gelang ihm trotzdem die Kugel auf allerengstem Raum zu behaupten und sich mit einer Drehung – so geschmeidig wie Snoop Dog in einem Seide-Kimono – genügend Platz für einen Abschluss aus dem Stand zu verschaffen und so für den befreienden 2:1-Zwischenstand zu sorgen.
Mit der Führung im Rücken und den wohl etwas nachlassenden Kräften bei den Gästen spielte es sich nun deutlich leichter und weniger verkrampft. Trotz weiterhin nur weniger Topchancen gelang Joachim Stadelmann mit einem schönen Abschluss nur wenig später das vorentscheidende 3:1. Das Spiel plätscherte dann mehr oder weniger so dahin, gute Chancen ergaben sich erst am Ende für die Sportfreunde, als die Gäste die Verteidigung langsam auflöste. Passend zur insgesamt bescheidenen Offensivleistung an diesem Tag sollte aber kein weiterer Treffer mehr gelingen.
Schlussendlich konnten die Nofler mit dem Sieg aber eine fulminante Hinrunde erfolgreich abschließen, die nur durch die unglückliche Heimniederlage gegen den FC Klaus etwas getrübt wird. Dennoch geht man – wenn auch nur aufgrund der besseren Tordifferenz – als Tabellenführer in die Sommerpause, die gerade recht kommt, um die aufgerissenen Wunden zu lecken. Denn auch in diesem Spiel blieb uns das Verletzungspech leider treu, diesmal musste mit Fabian Lins ein weiterer Leistungsträger schon früh vom Platz.

 

Sportfreunde Nofels – FC Zwischenwasser   3:1 (1:1)

Aufstellung
Rene Ritter – Benni Kainrath, Peter Amann, Mathias Mätzler – Rene Dobler (Mario Fritsch), Fabian Lins (Martin Malin), Joachim Stadelmann (Hannes Gau), Stefan Schöch – Michael Steinwidder, Christoph Grabher (Martin Bröll), Andreas Amann

Torfolge
1:0 – Christoph Grabher
1:1 – FCZ
2:1 – Christoph Grabher
3:1 – Joachim Stadelmann

Man of the Race
Nach 4 Vorlagen und einem Tor letzten Freitag und zwei Toren heute hat uns Christoph Grabher fast im Alleingang zu 6 Punkten gegen den FC Zwischenwasser geballert. Mehr braucht man eigentlich gar nicht mehr zu sagen. Mittelgroßer Mann, ganz, ganz groß!

Ausblick
Dank des erneut für die Sportfreunde leider bereits seit ein paar Saisonen suboptimalen Spielplans stehen uns in der Rückrunde nun ausschließlich Auswärtspartien bevor. Wir hoffen natürlich dennoch auf die Unterstützung unserer treuen Fangemeinde. Rückrundenstart ist am 23.08. in Übersaxen.
Dazwischen werden wir noch die Zwischenrunde des Vorarlberg Cups bestreiten, Spieltermin, Austragungsort und Gegner stehen hier allerdings noch nicht fest, wir informieren euch beizeiten über Facebook bzw. die Homepage.
Das Cupturnier der Hobbyliga, bei dem die Sportfreunde die Basis für das angestrebte Double legen wollen, wird heuer wieder als Kleinfeldturnier an einem Tag ausgetragen.
Spieltermin ist hier der 22.07., detaillierte Infos folgen.
Eine Woche davor findet das alljährliche Highlight der Saison statt, der Beachsoccer Cup 2017
Abschließend noch ein großes Dankeschön an alle Zuschauer, die uns so treu bei unseren Spielen unterstützt haben – wir hoffen auf ein Wiedersehen am Fußballplatz nach der Sommerpause!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*